Über uns

Unser Abenteuer begann nicht in einer weit entfernten Kaffeeplantage, sondern in der lebhaften Atmosphäre Berlins, in der wir unsere Liebe zum Kaffee entdeckten und dem gemeinsamen Traum, eine Kaffeerösterei zu gründen, die ein einzigartiges Kaffeerlebnis bietet. Die Leidenschaft für Kaffee wurde zu einer gemeinsamen Sprache und schließlich zu dem Traum, unsere eigene Kaffeerösterei zu gründen.

Unsere Vision ist klar: Wir möchten eine Rösterei betreiben, die für qualitativ hochwertigen, nachhaltig produzierten Spezialitätenkaffee und Lupinenkaffee steht. Dabei lernen wir ständig dazu und streben danach, unser Angebot stetig zu verbessern und zu verfeinern.

Wer sind wir?

Mit dem Ring am Finger und Kaffee im Herzen, so begann unsere gemeinsame Reise. Wir sind Marc und Saskia, die stolzen Gründer von Makosa Coffee.

Marc, ein Profisportler auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2024 nach Paris, bringt die Disziplin, den Ehrgeiz und die Ausdauer seiner sportlichen Laufbahn in unsere Rösterei ein. Diese sportliche Leidenschaft spiegelt sich in unserem täglichen Streben wider. Marc's sportlicher Hintergrund inspiriert unsere Marke, die Frische, Energie und den dynamischen Geist des Sports zu verkörpern.

Saskia ist das organisatorische Herz unserer Rösterei. Als Wirtschaftsfachwirtin ergänzt sie Marc's sportliche Dynamik mit ihrem organisatorischen Geschick und ihrer Liebe zum Detail. Ihre Erfahrungen geben uns die nötige Struktur und das Verständnis, um unser kleines Unternehmen erfolgreich zu führen. Saskia's Liebe zum Kaffee und ihre Freude am Entdecken neuer Kaffeesorten und Brühmethoden treiben unsere kreative Seite an.

Gemeinsam bilden wir Makosa Coffee: ein Team, das von Neugier und Leidenschaft für herausragenden Kaffee angetrieben wird. Unsere unterschiedlichen Hintergründe ergänzen sich, bringen frische Perspektiven und ermöglichen es uns, Makosa Coffee innovativ zu gestalten. Unser Ziel ist es, unser Kaffeeangebot kontinuierlich zu optimieren und ein herausragendes Kaffeerlebnis zu bieten.

Mit ordentlichem Koffeinschub ist Marc am Liebsten unterwegs